Alles wird anders? Die neue Normalität. Resilienz stärken, Chancen nutzen


Ort:

Videokonferenz

Datum:

26. Januar 2021

Uhrzeit:

18:00 Uhr


Andreas Glunz

Andreas Glunz

Bereichsvorstand International Business
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

In der Coronavirus-Pandemie bestimmt die Krisenbewältigung auch in 2021 das Handeln vieler Unternehmen. Doch wenn die ersten Härten überstanden sind, sollten Firmen sich auf die Zeit nach der Krise vorbereiten. Denn nach dem Covid-19-Schock wird sich voraussichtlich eine neue und deutlich andere Normalität entwickeln. Dies betrifft nicht nur die Wirtschaft an sich, sondern umfasst auch ein fundamental verändertes gesellschaftliches und geopolitisches Umfeld.

Dabei empfiehlt es sich, globale Risikoszenarien zu entwerfen und - von diesen ausgehend - Veränderungen für spezifische Industrien und die eigene Organisation zu antizipieren. Während dabei zunächst eine Fokussierung auf die unternehmerische Resilienz notwendig ist, gilt es mittel- und langfristig, neue Wachstumsfelder und Opportunitäten zu identifizieren und aufzugreifen.

Wie Unternehmen sich darauf einstellen und neu entstehende Chancen für sich nutzen können, beleuchtet Andreas Glunz in seinem Vortrag.

Im Anschluss daran freuen sich Andreas Glunz und Martin C. Bornhofen, Leiter der Country Practice Frankreich bei KPMG, auf eine gemeinsame Diskussion mit Ihnen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Herrn Andreas Glunz, Herrn Martin C. Bornhofen und der Country Practice Frankreich von KPMG.

Unsere Videokonferenz in deutscher Sprache ist kostenlos.
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit dem Link zur Teilnahme.

Wir freuen uns darauf, Sie am 26. Januar um 18 Uhr online zu treffen und mit Ihnen über dies höchst interessante Thema zu diskutieren.

Zur Anmeldung